Hoi Ans Spezialitäten

Abgesehen von den guten Einkaufsmöglichkeiten ist es vor allem die Küche von Hoi An, die den Ort auf der ganzen Welt bekannt gemacht hat - auch schon in längst vergangenen Zeiten.

 

Seit Jahrhunderten wird der Hafen von Hoi An von Händler aus dem Orient und dem Mittelmeerraum angefahren. Mit der besonderen Mischung aus der eigenen traditionellen Küche und den Einflüssen von anderen Nationen, hat Hoi An heute eine einzigartige lokale Küche entwickelt, die sich von allen anderen abhebt.

 

Hoi Ans Küche ist eine Mischung aus lokalen Spezialitäten sowie Geschmacksrichtungen und Kochtechniken aus anderen Ländern. Die berühmten Gerichte Hoi Ans cao lau (Nudeln mit Schweinefleisch, Sojasprossen und Kräutern), mi quang (quang nam Nudeln) und banh bao bzw. banh vat (Weiße Rose-Dumplings gefüllt mit dampfgegartem Reis und Schweinefleisch oder Garnelen) zum Beispiel stammen ursprünglich aus China und Japan.

 

Da Vietnam mittlerweile ein beliebtes Reiseziel darstellt, wollen die dort ansässigen Köche dazu beitragen, die originalen Gerichte und Geschmäcker zu erhalten und zu verbessern, da gutes Essen eines der Sachen ist, für die das Land zuerst bekannt wurde. Trinh Diem Vy ist eine solche Küchenchefin, die es geschafft hat, die traditionelle Küche Hoi Ans den internationalen Touristen näher zu bringen. Mit vier gut laufenden Restaurants, die alle Kochkurse anbieten und sehr angesehen sind, ist Vy ein perfektes Beispiel für eine "echte" Vietnamesin, die ihr Leben der Erhaltung der lokalen, einzigartigen und schönen Kochkreationen für den Rest der Welt widmet.

 

Vy hat sich auf die einfachen, aber köstlichen sommerlichen Leckereien spezialisiert. Das Gericht, für das sie bekannt geworden ist, ist goi du du oder grüner Papaya-Salat. Normalerweise ist es eine Mischung aus gestifteter, unreifer Papaya, Chili und Karotten, die mit Erdnüssen und Sesam bestreut wird. Aber Vy hebt ihren Salat auf eine ganz neues Niveau an, indem sie vietnamesische Minze (rau ram), Anis-Basilikum (rau hung que), Koriander (rau mui) und günen Shiso (rau kinh gio) der Mischung hinzufügt, so dass ihr goi du du anders schmeckt als alle anderen.

 

Hoi An ist in Vietnam dafür bekannt, dass es einige der besten Kräuter des Landes anbaut. Daher ist es typisch für Hoi An, dass fast jedes Gericht mit Kräutern angereichert wird, vor allem Salate. Um noch mehr Geschmack und Farbe zu den Mahlzeit hinzuzufügen, werden die frischen Kräuter und Früchte mit einer geschmacksintensiven, aber köstlichen Mischung aus Öl von grünen Zwiebeln, Fischsauce, Zucker, Limettensaft, Knoblauch und gemörserter Chili vermischt.

 

Der grüne Papaya-Salat ist im ganzen Land schnell als beliebte Vorspeise bei besonderen Anlässen wie Hochzeiten, Tagungen, dem Neujahrsfest und anderen Veranstaltungen bekannt geworden. Bestimmte Zutaten können je nach Region oder Geschmack der Menschen variieren oder zu dem berühmten Gericht hinzugefügt werden. Aber wenn man goi du du auf die Art von Hoi An probiert hat, wird man es wahrscheinlich nie wieder anders wollen.