15.05.2013

Dong Hoi

Dong Hoi beherbergt circa 120 000 Einwohner und ist die Hauptstadt der Provinz Quang Binh. Ihre Lage an der Mündung des Nhat Le-Flusses machte sie schon seit je her zu einem bedeutenden Fischereihafen. Im Vietnamkrieg wurde die Stadt fast vollständig zerstört, erstrahlt aber heute wieder als freundliche Kleinstadt mit Uferpromenaden und friedlichen Wohngebieten.

 

In der Innenstadt von Dong Hoi gibt es außer einer Kirchenruine am Ufer des Flusses und den Resten einer Zitadelle der Nguyen-Dynastien aus dem 19.Jh. kaum nennenswerte Sehenswürdigkeiten. Zurzeit wird aber ein neues großes Provinz-Museum errichtet.

 

Die meisten Reisenden übernachten in Dong Hoi, um einen Ausflug zur 50km entfernten Phong Nha-Höhle zu machen. Organisierte Touren werden hier meist von den teureren Hotels wie z.B. dem Sun Spa Resort angeboten. Wer es lieber gemütlich hat, kann die Weite des Meeres an den bei Touristen noch relativ wenig bekannten, lang gezogenen Stränden nördlich und südlich der Stadt genießen. Nur der nördlich gelegene Nhat Le-Strand ist bei vietnamesischen Touristen schon kein Geheimtipp mehr.

 

Transport

 

Busse

 

Der Busbahnhof befindet sich an der Tran Hung Dao, etwa 1km westlich der Post. Hier fahren vormittags vor allem viele lokale Busse in die nächstgrößeren Städte wie z.B. Vinh, Da Nang und Hue. Auch Verbindungen nach Laos kann man hier bekommen.

 

Reisende die die Open-Tour-Busgesellschaften bevorzugen können einen Bus an den Cafés an der Ly Thoung Kiet buchen.

 

Eisenbahn

 

Der Bahnhof befindet sich etwa 3km westlich des Flusses und verbindet die Stadt mit dem Norden und dem Süden.

 

Flüge

 

Dong Hoi verfügt auch über einen eigenen Flughafen, circa 6km außerhalb des Stadtzentrums.  Es bestehen Verbindungen nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt.

Hotels
25.06.2013

Dieses vietnamesische Beach Resort ist an einem privaten Strand an der Nhat Le Sea gelegen. Das atemraubende tropische Sun Spa Resort bietet Ihnen unvergessliche romantische Erfahrungen. Dies ist das...