Die Insel Phu Quoc

Die tropfenförmige Insel Phú Quốc (Vietnamesisch Phú Quốc) ist Teil der Provinz Kien Giang. Die Entfernung zum Vietnamesischen Festland beträgt 45 km nach Hà Tiên und 120 km nach Rạch Giá. Die Insel ist 50 km lang (von Nord nach Süd) und 25 km breit (an der breitesten Stelle, von Ost nach West).

Mit mehr als 40 km langen weißen, kokospalmengesäumten Strände, ist Phú Quốc, im Golf von Thailand nahe der kambodschanischen Grenze gelegen, Vietnam’s größte Insel. Die westliche Küste ist dünn besiedelt, während das Inselinnere weitgehend mit Regenwald bedeckt und fast menschenleer ist.

Die Inselerkundung kann z. B. in Dương Đông beginnen. Dies ist die größte Stadt der Insel, an der Westküste gelegen, wo es die meisten Hotels und Ferienanlagen gibt. Will man gen Süden, fährt man Bãi Trường entlang, einen etwa 20km langen, spektakulären Sandstrand mit türkisfarbenem Wasser. Entlang der Straße sind zwei Zuchtperlenfarmen, die zweite ist einen Besuch wert. Die Straße führt Sie zum Fischerort An Thới (Linkskurve, dann auf Ortsschilder achten, schwer zu verfehlen), dann zum Pier von An Thới. Dies ist die Südspitze der Insel. Von hier aus sind die An Thới-Inseln per Boot erreichbar, ein sehr schönes Schnorchel-und Tauchgebiet, bestehend aus 15 kleinen Inseln und Inselchen, umgeben von Korallenriffen in kristallklarem Wasser.

Etwas weiter nördlich zeigt ein (unscheinbares) Straßenschild nach Bãi Sao (Sao Beach), auf der rechten Seite, ca. 1 km von der Hauptstraße entfernt. Der weiße Sandstrand und das türkis-grüne Wasser in Bãi Sao sind wunderschön und touristisch unberührt. Auf dem Sand sind mehrere Restaurants gebaut, die preiswerte, frische und schmackhafte Meeresfrüchte anbieten.

In der Nähe von Dương Đông sind einige Quellen und Wasserfälle, die empfehlenswert sind, z. B. Suối Tranh und Suối Đá Bàn. Suối Tranh (ca. 10 km nördlich von Bai Sao) ist ein Wasserlauf, der eine Kette zwischen mehreren kleinen Teichen auf verschiedenen Ebenen bildet, die durch kleine Wasserfälle verbunden sind. Suối Đá Bàn (Tafelfelsenbach, nord-östlich von Dương Đông) ist ein leicht zugänglicher Wildwasserbach, in dem man auf tischförmigen Felsen herumklettern kann. Hier kann man sich in den natürlichen Pools erfrischen.

Ein Aufenthalt auf der Insel Phú Quốc ist nicht vollkommen ohne einen Besuch einer Fabrik zur Herstellung von Nước Mắm (Fischsauce), einer der beliebtesten Zutaten in der vietnamesischen Küche sowie einer Zuchtperlenfarm, die sehr informativ die Bildung von Zuchtperlen beschreiben, mit angeschlossenen Läden mit Perlenschmuck.

Die Insel verfügt über eine einzigartige Hunderasse, den Phú Quốc Ridgeback. Charakteristisch für diese Hunderasse ist das kurze, samtige Fell, das auf dem Rücken gegen die gewöhnliche Wuchsrichtung nach vorne wächst. Ein Großteil der Natur auf der Insel ist nach wie vor geschützt. Rund 70% der Inselfläche, 31.422 ha, wurden 2001 zum Nationalpark erklärt. Die Regenzeit auf Phú Quốc ist von Juli bis November. Die Hauptsaison für den Tourismus ist im Winter; da ist der Himmel blau und das Meer ruhig.

Von Reisenden, welche die thailändischen Inseln Ko Samui und Phuket kennen, hört man häufig „Phú Quốc ist noch natürlich und unberührt, vergleichbar mit Ko Samui vor 10 Jahren und Phuket vor 20 Jahren“. Folgerichtig – und auch schade – wird nun ein größerer internationaler Flughafen auf Phú Quốc gebaut, der innerhalb von fünf Jahren mit einer Abfertigungskapazität von ca. 2 Millionen Passagieren pro Jahr aufwartet, Ein Golfplatz und ein Casino sind auch in Planung. Wenn Sie die unberührte Natur von Phú Quốc noch antreffen wollen, sollen Sie sich also beeilen!

Reise von und nach Phú Quốc

• per Flugzeug
Vietnam Airlines (116 Nguyen Hue, HCMC, Tel.. (08) 824 4482) bietet täglich Flüge von Ho-Chi-Minh-Stadt (ca. 40 USD einfach, 4 Flüge täglich) und Rach Gia.

• per Schiff
Zwischen Rach Gia und Phú Quốc verkehren Schnellschiffe (Tragflächenboote, Tau cao toc) von verschiedenen Unternehmen. Die Schiffe verlassen Rach Gia täglich zwischen 7 und 8:30 Uhr, zurück von Phú Quốc zwischen 12:30 und 1:30 Uhr. Zu den bekanntesten Anbietern gehören Super Dong (Tel. Rach Gia 077-878 475, Phú Quốc 077-980 111) und Dương Đông Express (Tel. Rach Gia 077-879 765, Phú Quốc 077-990 747). Büros dieser Unternehmen sind direkt an den Anlegestellen zu finden.


Fahrkarten müssen im Voraus gekauft werden; die Fahrt kann man in den meisten Reisebüros buchen.

Abenteuerlustige entscheiden sich für die Rundreise zwischen Ho Chi Minh City und Phú Quốc: Auf dem Landweg von Ho Chi Minh City nach Rach Gia durch das Mekong Delta (Saigon - My Tho - Rach Gia - Phú Quốc, mit einem Tragflächenboot von Rach Gia nach Phú Quốc); nach dem Strand- und Entdeckungsurlaub auf Phú Quốc nimmt man dann einen kurzen einstündigen Flug zurück nach HCMC.

Hotels
25.06.2013

Dieser Artikel liegt aktuell nur in englischer Sprache vor. Unsere Redaktion arbeit bereits an einer Übersetzung. Wollen Sie die Originalfassung auf unserem englischen Protal lesen?