Quang Nam’s Hühnchen-Reis: Eine Delikatesse in Sachen Schärfe

Ein Besuch der südvietnamesischen Küstenprovinz Quang Nam wäre ohne den Verzehr eines lokalen Hühnchen-Reis Gerichtes nicht vollendet. Der Beschreibung nach ist es unglaublich würzig und versetzt so manchen Konsumenten in Erstaunen - positives! All die Genugtuung, die mit dem Konsum einer solchen Platte einhergeht steht für exakt diese Region, die sich von den süßen südlichen und salzigen nördlichen Nahrungstraditionen abhebt. Und auch wenn man dieses Gericht in Saigon erhalten kann, so ist es dort doch eher chinesisch zubereitet. Doch in Quang Nam sind die Hühnchengerichte einzigartig würzig und duften verführerisch, während ihre Dekoration doch typisch vietnamesisch ist.

 

Das Hühnchengericht ist im Grunde genommen sehr einfach, da es hauptsächlich aus Reis und Hühnchen besteht und lediglich mit Sauce und Karottenstücken verfeinert wird. Wenn man den ersten Bissen nimmt wird dieser Eindruck jedoch revidiert, da es doch kein gewöhnliches Essen ist, sondern eher eine sehr einfache Darstellung der außerordentlichen Küche Quang Nams. Außerdem sei angemerkt, dass die Zubereitung tatsächlich sehr kniffelig ist.

 

Doch einen Meisterkoch zu finden ist in Quang Nam nicht schwer. Tatsächlich finden sie sich überall in den Verkaufsständen am Straßenrand, die häufig von sehr guten und hingebungsvollen Köchen geleitet werden. Hier wird das gemeine Landhuhn dem industriellen noch vorgezogen, da es eindeutig besser ist. Auch wenn Ausländer den Geschmack kaum kennen und an die weicheren Kommerzhühner gewöhnt sind ist die Intensivität und Dicke der Landhühner hier doch wesentlich passender.

 

Köche zerkleinern das Hühnchenfleisch und mischen es mit gehackten Zwiebeln, Koriander und anderen Gewürzen, wenn sie das Gericht zubereiten. Das marinierte Hähnchen wird dann gekonnt gekocht, wobei ein würziges, verführerisches Aroma freigesetzt wird, das Fleisch jedoch seinen Geschmack behält. Nach dem Kochen wird die Brühe aufbewahrt und wird zum Reiskochen benutzt, wodurch er gelb-weiß wird und nach Huhn schmeckt. Danach wird eine Portion auf den Teller angepasst und dann mit dem Fleisch bedeckt. Papaya, Pfefferminz und gesalzene Zwiebeln werden zur Dekoration verwendet und alles mit scharfer Chili-Sauce serviert. Die Kombination der Zutaten ergibt einen herrlich salzigen Geschmack, der Schärfe und Säure enthält, aber auch einen Hauch Süße. Die gelungene Vereinigung all dieser Geschmäcker bestimmt den Gütegrad des Gerichts.

 

Unter den vielen Städten Quang Nams sind besonders Hoi An und Tam Ky hervorzuheben, wenn es um dieses Gericht geht. Gerade Hoi An beherbergt zwar den Kochstil von Quang Nam, ist jedoch gleichzeitig dafür bekannt, dass es sich geschmacklich von anderen Städten der Region absondert. Das Ba Buoi in Hoi An ist bei Einheimischen und Touristen wohl das beliebteste Restaurant für dieses Gericht. Im Tam Ky hingegen wird das Ganze noch mit Knoblauch, Ingwer und Schallotten verfeinert, ist hierfür aber kein Einzelfall. Doch dort gibt es eine Unterscheidung in der Kochtechnik, die es nur hier gibt.

 

Sollten Sie also ein Liebhaber von Geflügel sein, sollten Sie diese herrliche Erfahrung keinesfalls verpassen. In Zentralvietnam, gerade in der interessanten Quang Nam Provinz, ist die Geschichte und Kultur Vietnams zu Hause. Da diese Sehenswürdigkeiten ohnehin dort liegen muss man nicht einmal einen Umweg machen, um in den Genuss dieser außergewöhnlichen Spezialität zu kommen und den Besuch damit abzurunden.