Nach dem Regen

4

In der vergangenen Nacht zog der Taifun Kalmaegi ueber Nordostvietnam hinweg. Er ging gegen 21:30 Uhr mit Windstaerken von 9 und 10 in der Kuestenprovinz Quảng Ninh an Land, schwaechte sich aber schnell zu einem tropischen Tiefdruckgebiet ab. So hielt sich der Wind also in Grenzen. Aber die tropischen Tiefs haben es an sich, jede Menge Regen mitzubringen. Am schwersten von Ueberschwemmungen betroffen waren, wie schon beim letzten Taifun vor einigen Wochen mit Quảng Ninh und Lạng Sơn sowie der Hafenstadt Haiphong die Provinzen im aeussersten Nordosten Vietnams. In Lạng Sơn kamen sieben Menschen bei Erdrutschen ums Leben.

Da das Zentrum des Sturmes ein ganzes Stueck noerdlich der Hauptstadt vorbeizog, wurden fuer Hanoi und Umgebung in der Zeit von 2 Uhr bis 8 Uhr nur starke Regenfaelle mit Windstaerken von 8 bis 9 vorhergesagt, nachdem gestern schon die ganzen Nachmittag leichter Nieselregen zu verzeichnen war. Und tatsaechlich regnete es auch fast die ganze Nacht ziemlich stark, ohne aber groessere Schaeden auf den Feldern der Nachbarn und in unserem Garten anzurichten. Der Regen hoerte aber am Morgen genau zu der Zeit auf, wo wir alle Vier zur Schule mussten.

Das war der dritte Sturm dieses Jahres. VietnamExpress zeigt Fotos aus den betroffenen Regionen. Die Taifunsaison dauert noch bis Ende Oktober, in manchen Jahren ging sie auch bis November. Da kann also noch einiges passieren.

Viele Gruesse
Cathrin

Cathrin’s Blog: Zwischen Traditionen und Moderne

No Comments so far.

Your Reply:

 
You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>