Chill out am Strand von Nha Trang

alt
Die letzte Station meiner Rundreise war Nha Trang. Dort habe ich mich hauptsächlich am Strand und an der Strandpromenade aufgehalten. Der beste Beachspot ist beim Segelclub. Hier kann man locker den ganzen Tag verbringen: in der Sonnenliege, an der Bar, im Restaurant,… wer es aktiver mag, kann sich vor Ort auch für Paraflying, Jetski oder […]
commentsKeine Kommentare
Read More

Im Kitesurfing-Paradies Mui Ne

alt
Nachdem mir Valentin so von Mui Ne vorgeschwärmt hat, habe ich mich entschieden, auch dorthin zu fahren und an einem Crashkurs in Sachen Kitesurfing teilzunehmen. In gut 4,5 Stunden lernte ich bei KBA (Kiteboarding Asia) zuerst etwas Theorie (Stichwort: “Wind-Window”) und wie man einen Kite aufbaut. Nachdem ich einen kleinen Übungskite selbst lenken durfte, bekam […]
commentsKeine Kommentare
Read More

Saigon: Cu Chi-Tunnel und War Remnants Museum

alt
Ein absolutes Muss für jeden Saigon-Besucher sind die Cu-Chi-Tunnel. Täglich werden –hauptsächlich westliche- Besucher durch die einstige Tunnelanlage der Viet Cong geführt. Dort angekommen gab es zuerst einmal etwas Propaganda-Unterricht von einem Viet Cong-Veteran. Der erzählte stolz von den unbeugsamen Viet Cong, wie sie den Amerikanern entkamen und wie sie diese oftmals in die Falle […]
commentsKeine Kommentare
Read More

Geheimtipp: Bai Tu Long Bay

alt
Spätestens seit “Der Morgen stirbt nie”, wo James Bond in der Ha Long Bay Bösewichten den Kampf angesagt hat, ist das UNESCO Weltkulturerbe ein wahrer Touristenmagnet. Und ich muss sagen: zurecht! Bevor wir an Bord unserer Dschunke gehen durften, wurde sie lange von der Wasserpolizei überprüft. “Sicherheitsmaßnahmen”, meinte unser Tour Guide Toni. Nach dem Schiffsunglück […]
commentsKeine Kommentare
Read More

Tag 3 in Sapa: Mit einer Roten Dzao nach Cat Cat und Sin Chai

May in Cat Cat
Am 3. Tag in Sapa hat mich eine Rote Dzao abgeholt. Sie hieß May, war 19 Jahre, bereits verheiratet und im 2. Monat schwanger. Bis kurz vor der Geburt wolle sie Touristen durch die Dörfer um Sapa herum führen. Die Roten Dzao erkennt man übrigens an den abgeschorenen vorderen Haaren und Augenbrauen. May hat einiges, […]
commentsKeine Kommentare
Read More

Tag 2 in Sapa: 12 km Wanderung nach Lao Chai und Ta Van

Das 2. Mädchen von rechts ist mein Tour Guide Lan
Die nächste Tour habe ich in meinem Hotel gebucht. 12 USD für eine ganztägige Wanderung, inklusive Eintrittsgelder für die Dörfer, Lunch und Minibus, der mich am Ende des Tages zurück zum Hotel bringt. Ich war die einzige, die an dem Tag diese Tour gebucht hatte, was den Vorteil hatte, ausführlich mit meiner Führerin, der 17-jährigen […]
commentsKeine Kommentare
Read More

Tag 1 in Sapa: Dichter Nebel umhüllt das Bergdorf

alt
Mit dem Nachtbus bin ich von Hanoi nach Sapa gefahren, zusammen mit rund 30 Vietnamesen, 12 Stunden lang. Links und rechts vom Gang befanden sich jeweils zwei Liegen nebeneinander, die ein wenig an Zahnarztliegen erinnerten. Als alle”Betten” belegt waren, nahmen die restlichen Fahrgäste auf einer kleinen Matratze am Boden Platz. Ich lag also, eingemummelt im […]
commentsKeine Kommentare
Read More

Hanois Herz schlägt Jazz

alt
Für diesen Blogeintrag habe ich bewusst eine Weile gewartet. Hätte ich ihn wenige Tage nach meiner Ankunft geschrieben, hätte ich wohl getitelt: “In Vietnam essen sie Hunde”. Ja, nicht nur in China, sondern auch in Vietnam gilt Hund als Delikatesse. Ebenso gerne essen Vietnamesen angebrütete Eier. Bei meinen Streifzügen durch das Straßenlabyrinth Hanois habe ich […]
commentsKeine Kommentare
Read More